Caster Live

Loading...
  • MembTV 69
  • DreamHack CS 313
  • ESL CSGO 942
  • TheSummit 198
  • WESG CS:GO 1.675
  • BTS TV 198
  • DreamLeague 63
  • PGL Dota 2 8.494
  • Dreamhack HS 753
  • solidjake 10
  • OGamingTV (fr) 84
  • Cirouss 972
  • NiceGameTV 407
  • Pokémon 5.460
  • ESL TV SC2 292
  • OGamingTV SC2 493
  • Back2Warcraft 377

Schnäppchenführer


Spieler Live

  • ceh9 922
  • nooky 540
  • RandomRambo 335
  • ScreaM 4.754
  • zonixx 224
  • Gorgc 1.320
  • lizZard 93
  • Gaara 173
  • SjoW 3.177
  • Zetalot 594
  • AngryTestie 39
  • KnowMe 795
  • Dyrus 1.353
  • GoDJJ 5.171
  • IWDominate 7.077
  • kev1n 116
  • Nightblue3 7.581
  • Moonmoon 7.741
  • aimPR 67
  • BreaK 1.365
  • Sacriel 4.091
  • RocketBeansTV 2.158
  • sodapoppin 24.372
  • Waffle 4.026
  • Bonjwa 842
  • Brat_OK 16
  • DIMAGA 82
  • Lowko 651
  • Grubby 1.029
  • Happy 405
  • Imperius 20
  • Sok 105
  • ToD 667

Galerie

mTw und forZe überrascht

User Live

  • bRKKK 1
  • D4rkstone 10
  • GoTTiii 12
  • JakeeY.eXe 192
  • kravitz7 20
  • nistra 5
  • Nookyyy 540
  • Rapunzzz3l 74
  • voOV 5
  • Guenther Intern... 179
  • Activee 34
  • hashinshin 991
  • mouzlsilver 2
  • J0ker 1
  • TraCid 9
  • kirbthezerg 23
  • Zhosay 21
  • Serrey 3

Achtung, hoorai kommt!

10.02.2007, 15:30 Uhr  


Der Clan hoorai hat bisher noch keine lange Tradition. Im Gegenteil. Bisher hat er noch nicht einmal seinen ersten Geburtstag gefeiert. Trotz seines erst achtmonatigen Bestehens haben die hoorai-Spieler jedoch bereits internationale Erfolge sammeln können und damit viele eSport-Fans auf der ganzen Welt überrascht.


Von 0 auf 100 und zurück auf 50

thumb
Altes hoorai-CS-Team bei den WCG 2006
Begonnen hatte alles Anfang 2006. Darius 'Zwerk' Penner hatte QPool verlassen und Jerome Evans, unter anderem Geschäftsführer von Bouncer4You, ein neues Konzept für den Aufbau eines Clans vorgestellt. Ein Clan, der von Anfang an das Ziel hatte, zur internationalen Spitze zu gehören. Man suchte sich Spieler aus Ländern, in denen es bisher kaum große eSport-Clans gab und nur wenig nationalen Konkurrenzkampf. So nahm man einige der besten Counter-Strike-Spieler aus Finnland und WC3-Spieler aus Brasilien, den USA und Kanada unter Vertrag. Die Teams gewannen Slots ihres Landes für internationale Events wie KODE5, WCG oder WSVG. Dort konnten sich die Spieler dann überraschend bis in die Top 5 oder sogar auf den 1. Platz kämpfen.

hoorai.CS beim Trainieren (Foto: H. Buchholz)
hoorai.CS beim Trainieren (Foto: H. Buchholz)
Trotz dieses rasanten Erfolgs wollte man den Clan hoorai jedoch mit einer stabilen Basis weiter entwickeln. Durch die Erfolge hatte man sich zwar schon mal einen Namen gemacht, was gerade auch für Sponsoren nicht unwichtig ist, aber internationale Teams kosten sehr viel Geld. Hinzu kommen Verständigungsprobleme oder Zeitverschiebungen, die einen Zusammenhalt innerhalb des Clans sehr erschweren. So verlor hoorai Ende November 06 die erfolgreichen Finnen, die das Aushängeschild des Projektes gewesen sind und mit dem dritten Platz auf den World Cyber Games beweisen konnten, dass sie zur Weltspitze gehören. Doch das Management wollte nicht einfach so weitermachen wie zuvor. Daher setzt hoorai seit Ende 2006 auf deutsche Spieler. Neben den finanziellen Aspekten für Bootcamps und Clantreffen sowie der gemeinsamen Sprache ist auch der Gewinn von Sponsoren mit einem zunächst rein deutschen Clan einfacher. "Firmen konzentrieren ihre Aktivitäten und Budgetplanungen meist auf ein einzelnes Land", erklärt Jerome Evans. "Daher ist es auch wichtig, an großen Ligen im eigenen Land wie beispielsweise der EPS teilzunehmen." Dort kann man allerdings nur mit einem hauptsächlich deutschen Team antreten.


Wer steckt hinter hoorai?

thumb
Messestand auf der GC2006
Der Clan hoorai ist ein Label der Agentur brandthem, die sich auf die Bereiche Marketing, Events und Spielervermarktung im eSport konzentriert. Gegründet wurde brandthem, wie hoorai, ebenfalls 2006 und sieht sich als Schnittstelle zwischen Spielern, eSport-Fans und Unternehmen, die das Potenzial dieses jungen Sports erkennen. Das Team selber ist zwar noch recht jung, deckt aber mit eigenen Erfahrungen die Bereiche Marketing, Werbung, PR und technischen Support ab. Neben dem Hauptprojekt hoorai bietet brandthem auch spezielle Leistungen wie Spielerpromotion, Organisation von Online- und Offlineveranstaltungen oder auf den eSport bezogene Dienstleistungen wie Consulting an.

hoorai-Spieler bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: H. Buchholz)
hoorai-Spieler bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: H. Buchholz)
Gerade die Vermarktung der Spieler steht bei hoorai stark im Vordergrund. So stehen auf den Spielertrikots nicht nur die Nicknames, sondern ebenfalls auch die richtigen Namen. Spielerverträge laufen mindestens über ein Jahr und nicht, wie teilweise noch üblich, über sechs Monate. "Die Teams brauchen sechs Monate, um zusammen spielen zu können, da lohnen sich Sechs-Monats-Verträge gar nicht", erklärt der Headmanager von hoorai, Lari 'D.Devil' Syrota. "Darüber hinaus sollen die Spieler auch langfristig mit hoorai in Verbindung gebracht werden." Dies fördert natürlich die Fanbindung, was in erster Linie auch für zukünftige Sponsoren interessant sein kann.


Sponsoren und Management

Das FIFA-Team, letzte EPS-Saison Platz 6 (Foto: H. Buchholz)
Das FIFA-Team, letzte EPS-Saison Platz 6 (Foto: H. Buchholz)
Gesponsert wird hoorai zur Zeit von fünf Firmen: Levicom als Hauptsponsor, 42 Degrees, Sennheiser Communications, Bouncer4You und FSHost. Gemeinsam mit diesen Partnern möchte sich hoorai langfristig als Topclan in Deutschland etablieren. Dabei stehen nationale Qualifikationen wie WCG, ESWC oder KODE5 genau so auf dem Plan wie die EPS. "Natürlich ist es in dieser EPS-Saison nicht unser Ziel, einen ersten oder zweiten Platz zu erreichen", sagt Lari 'D.Devil' Syrota. In Counter-Strike hat hoorai den alten EPS-Account von QPool übernommen, das FIFA-Team konnte letzte Saison den sechsten Platz erreichen. Lari Syrota: "Uns würde es schon reichen, mit unserem Counter-Strike-Team auf die Finals zu kommen und in FIFA vielleicht das Ergebnis von letztem Jahr etwas zu verbessern."

Auch über weitere Teams wie WC3 oder Quake denkt man bei hoorai nach. Zwar gab es auch schon Gespräche, jedoch möchte man nichts überstürzen. "Gerade WC3 gehört zu einem Clan einfach dazu. Aber das Team muss zu uns passen. Im Moment sind weitere Teams nicht unser Hauptziel", so Lari Syrota.


Mögliche Zukunftsaussichten

Der gesamte Clan hoorai (Foto: H. Buchholz)
Der gesamte Clan hoorai (Foto: H. Buchholz)
In der Vergangenheit haben sich viele Clans schnell gegründet und sind ebenso schnell wieder verschwunden. Zu hoch waren die selbst gestellten Erwartungen oder man hat den harten Konkurrenzkampf um Spieler und Sponsoren unterschätzt. Das Management von hoorai geht den Aufbau eines Clans langsam und vorsichtig an. Man plant langfristig und setzt auf bisher gemachte eSport-Erfahrungen. Besonders hilfreich ist aber ebenso auch die Berufpraxis einzelner Management-Mitglieder, die bei der Organisation von hoorai einfließt. Wissen im Bereich Marketing, Rechnungswesen, Controlling, Eventplanung und Mediengestaltung können die Organisatoren von hoorai vorweisen. Gute Voraussetzungen also, um einen Clan professionell aufzubauen. Ob dies aber auch wirklich ausreicht, wird hoorai im Laufe der Zeit noch beweisen müssen.

Kommentare (83)


#1 CINDY CRAWFORD schrieb am 10.02.2007, 15:31
Die Trikots sind schick!
#2 Ilyasova schrieb am 10.02.2007, 15:38
Darius 'Zwerk' Penner, hahahahah so möchte ich auch heißen^^

btw:
muss ers den Text lesen :>

so,
von den kleineren clans, sicherlich einer der stärkeren, die finals werden es sicherlich nicth werden diese Saison aber mal sehn.
Hoffentlich bauen die auch auf quake.

glhf!
#3 Taipan schrieb am 10.02.2007, 15:39
das logo fing ich nett^^ und den clan auch xD
#4 Monuschaaf schrieb am 10.02.2007, 15:41
Sehr schöne Trikots und sehr beeindruckend, dass ein so neuer Clan ALLE seine Member mit Clanwear ausstattet.
#5 Marth schrieb am 10.02.2007, 15:43
hip hip hoorai!
#6 extasyinseln schrieb am 10.02.2007, 15:43
hip hip hoorai !
#7 RETROvirenprktschz schrieb am 10.02.2007, 15:45
krass das ALLE member da sind^^
#8 Mcay schrieb am 10.02.2007, 15:47
In Deutschland ein gutes Team. Kein sehr gutes.
#9 dos schrieb am 10.02.2007, 15:47
sehr gut organisiert dd :D
#10 flansen schrieb am 10.02.2007, 15:49
irgendwie ziemlich viele berichte über hoorai...
#11 D.Devil schrieb am 10.02.2007, 15:56
@ #7: Da muss ich ehrlich zugeben, dass wir dieses Ziel leider doch nicht erreichen konnten, auch wenn wir es angestrebt haben. Zum einen ist das FIFA-Team nicht ganz komplett, zum anderen fehlen viele von unseren Redakteuren, da diese erst vor sehr kurzer Zeit zu uns hinzugestoßen sind.
#12 bleek schrieb am 10.02.2007, 15:56
Nett. :)
#13 stARNix schrieb am 10.02.2007, 15:57
schöner artikel bani :)
#14 Chuck Norris schrieb am 10.02.2007, 15:57
Gesponsert wird hoorai zur Zeit von fünf Firmen: Levicom als Hauptsponsor, 42 Degrees, Sennheiser Communications, Bouncer4You und FSHost.

Levicom = 42 Degrees, ist nur eine Tochtergesellschaft = 1 Sponsor
Bouncer4You/FSHost gehören "je" also promotet er seine eigenen Firmen über hoorai.

Zusammengefasst haben Sie nur 2 Sponsoren: JET COMPUTER PRODUCTS GMBH (Levicom etc.) und Sennheiser ;)

Und die Organisation ist wohl auch nicht die Beste. Am Anfang hatte brandthem etwa 10 Mitglieder oder mehr, ebenso hoorai, welche nun aber alle verschwunden sind. Anscheinend ein ziemliches Chaos, welches nun einigermassen bereinigt wurde.

Mir ist jedoch immer noch schleierhaft, weshalb man mit dem ehemaligen Weltklasse-Team keine Firmen aquirieren konnte. Zeugt nicht gerade von einer guten Organisation, hoffe hat sich nun durch die Ausmistung gebessert.

Jetzt macht hoorai einen guten, organisierten sowie strukturierten Eindruck auf mich.
#15 phlo schrieb am 10.02.2007, 16:01

flansen schrieb am 10.02. - 15:49:

irgendwie ziemlich viele berichte über hoorai...


kein wunder...d-devil is ja auch manager da
#16 otacon schrieb am 10.02.2007, 16:02

mousesports | Monuschaaf schrieb am 10.02. - 15:41:

Sehr schöne Trikots und sehr beeindruckend, dass ein so neuer Clan ALLE seine Member mit Clanwear ausstattet.
hm...
:)

Bei hoorai mag ich seit der Umstrukturierung nur noch das Logo und DDevil.
#17 mrklf schrieb am 10.02.2007, 16:04
nookie spielt auch geil. so ein großes pad und er spielt ganz am rand und fliegt fast vom pad mit seiner maus
#18 pferd schrieb am 10.02.2007, 16:05
ob das vielleicht was mit der Verbindung zu Ddevil zu tun hat? :X
#19 MiChiO schrieb am 10.02.2007, 16:06
schöner artikel


flansen schrieb am 10.02. - 15:49:

irgendwie ziemlich viele berichte über hoorai...


.. so muss das :D
#20 MuisChakl schrieb am 10.02.2007, 16:08
"überstürtzen"
...
rechtschreibung ftw, ansonsten ganz nett geschrieben.
#21 k1nghack schrieb am 10.02.2007, 16:13
Daran hat sie also gearbeitet in Bochum ;D

Neijs geworden!! Und überhaupt respekt an hoorai ;)
#22 evermore tt schrieb am 10.02.2007, 16:16
Das Bootcamp war spaßig ;)
#23 matthi schrieb am 10.02.2007, 16:18
schöner artikel. gl hoorai! :)
#24 -b0ing- N1one Glidus Errektus schrieb am 10.02.2007, 16:28
hoowayne?
#25 r4p schrieb am 10.02.2007, 16:28

DKH.Keyweb | evermore schrieb am 10.02. - 16:16:

Das Bootcamp war spaßig ;)

fuer uns scho^^
 

ADVERTISEMENT:

78

Ergebnisticker

Du musst eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.
Coverage:
Nur Spiel:
  • Gestern
  • Heute
  • Morgen

Wettkönig

November 2018

Schlagzeilen

  • Keine Headlines in dieser Kategorie.

Schlagzeile einsenden

Forum

Du musst eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.


ADVERTISEMENT:
asdf