//KODE5: Preisgeldübersicht & Mapwahl

KODE5: Preisgeldübersicht & Mapwahl

Wenn am Wochenende die KODE5 Global Finals 2007/2008 über die Bühne gehen, werden die nach Moskau gereisten Cyber-Athleten um ein Gesamtpreisgeld von 55.000 US-Dollar kämpfen. Dieser Preisgeldkuchen wird jedoch nur in sechs Stücke geschnitten und daher lediglich unter den drei Bestplatzierten in den Disziplinen Counter-Strike und Warcraft 3 aufgeteilt. Das größte Stück erhält dabei das siegreiche Counter-Strike-Team, ihnen stehen 25.000 Dollar zu. Da dieses jedoch durch mindestens fünf geteilt werden muss, wird am Ende wohl der Gewinner in Warcraft 3, dessen Erfolg mit 10.000 US-Dollar belohnt wird, mit dem dicksten Stück nach Hause gehen.

    Counter-Strike Counter-Strike
    1. 25.000$
    2. 10.000$
    3. 5.000$

    WarCraft 3 Warcraft 3
    1. 10.000$
    2. 4.000$
    3. 1.000$

Bevor sich allerdings ein Spieler oder Team zum Sieger kühren lassen kann, wird es vermutlich einige Diskussionen über die Mapwahl beziehungsweise den Weg dorthin geben. Denn die KODE5 vertraut dabei auf eine eher ungewöhnliche Vorgehensweise:

In Warcraft 3 entscheidet wie üblich ein Münzwurf darüber, welcher Spieler mit dem Herauswählen beginnen darf. Nachdem er die erste Map, die nicht gespielt werden soll, bestimmt hat, darf sein Konkurrent seinerseits zwei Maps bestimmen, bevor der Sieger des Münzwurfs seine zweite Map rausvotet – soweit nichts Ungewöhnliches. Nun sollen sich die beiden Spieler aber darauf einigen, mit welcher Map sie ihr Best-of-Three beginnen wollen. Gelingt dies nicht, wird wieder die Münze zu Rate gezogen. Nun muss der Gewinner sich zu erst entscheiden, dem Verlierer des Münzwurfs obliegt also die endgültige Mapwahl. Danach entscheidet der Verlierer der ersten Map darüber, welche Map als zweite gespielt wird. Zur Auswahl stehen grundsätzlich die bekannten Maps Lost Temple, Gnoll Wood, Twisted Meadows, Turtle Rock, Echo Isles, Terenas Stand und Secret Valley.

In Counter-Strike hingegen dürfen beide Teams erst eine Map ausschließen, bevor dann via Münzwurf entschieden wird, welche der beiden übriggebliebenen Karten gespielt wird. Dabei besteht der Mappool lediglich aus den vier Standard-Maps de_nuke, de_inferno, de_train und de_dust2.

  1. eXotic #1
    nuke, inferno, train und dust2

    wie einseitig :D
    kido #2
    find ich gut so
    screLL #3
    cbble :(
    Adelante #4
    Hätte viel lieber Tuscan noch im Mappool gesehen :(

    cbble wäre auch noch was, 4 Maps irgendwie echt zu wenig.....
    essah #5
    pool_day r3333
    crimo #6
    Sind halt die einzigen Wettbewerbsfähigen maps...
    front_phil #7
    wieder glück für mouz, da sie wohl train einfach immer rausvoten werden
    Deather #8
    #7, du meinst wohl eher inferno ;P
    KaBa #9
    jo und die gegner nuke

    scha.de
    Stoke #10
    die münze wird rocken :D
Nur registrierte und eingeloggte Mitglieder können Kommmentare abgeben.