Caster Live

Loading...
  • MembTV 372
  • DreamHack CS 123
  • ESL 99Damage 4.430
  • ESL 99Damage 1 854
  • ESL CSGO 620
  • ESL CSGO (PL) 1.611
  • ESL CSGO (TR) 281
  • ESL TeaTime 3
  • izakooo 1.600
  • RuHub 32.018
  • TheSummit 2.061
  • BTS TV 2.061
  • DreamLeague 26
  • RedBull eSports 6.061
  • Team Spooky 4.336
  • Dreamhack HS 132
  • OGamingTV (fr) 245
  • RiotGames 36.404
  • RiotGames Brazil 3.075
  • RiotGames Turkish 233
  • S'Inn Konferenz 446
  • Summoner's Inn 7.969
  • NiceGameTV 388
  • ESL TV SC2 468
  • LaughNgamez 68
  • OGamingTV SC2 590
  • StarLadder SC2 1.114
  • WardiTV 230
  • Back2Warcraft 2.333
  • Chaco 247

Schnäppchenführer


Spieler Live

  • Maniac 154
  • RandomRambo 76
  • tweeday 335
  • AdmiralBulldog 6.358
  • XBOCT 6.632
  • Amaz 221
  • Dog 883
  • Gaara 60
  • Guardsman Bob 36
  • Neirea 172
  • SjoW 2.932
  • AngryTestie 252
  • KnowMe 342
  • Imaqtpie 10.983
  • MaRin 920
  • Shiphtur 4.213
  • VandeR 432
  • Moonmoon 10.637
  • Seagull 7.068
  • TviQ 132
  • BreaK 3.359
  • Moondye7 2.208
  • Ninja 73.409
  • Viss 4.232
  • GaRpY 107
  • RocketBeansTV 684
  • JP McDaniel 1.575
  • Lirik 1.016
  • sodapoppin 21.839
  • Waffle 6.852
  • Alicia 63
  • Brat_OK 66
  • DIMAGA 112
  • Dragon 39
  • Lowko 546
  • RotterdaM 2.202
  • TLO 267
  • TOP 273
  • Abver 293
  • Happy 286
  • S.o.K.o.L 0
  • TGW 3
  • WhO 44

Galerie

n!facultys LoL-Team

User Live

  • TraCid 14
  • CadZz 2
  • cover 46
  • Fragstube 72
  • GoTTiii 16
  • JakeeY.eXe 42
  • kravitz7 38
  • mirbit 178
  • Rapunzzz3l 75
  • Shift 3
  • Cireks 0
  • Kutip 5
  • Rebecca 180
  • [um4d] ChuckfF 3
  • cbRRRR 197
  • suwu 87
  • TazOnAir 3
  • kirbthezerg 57
  • Serrey 9
  • cheguu 2

Die Beta startet bald

Artifact - Die große Übersicht

01.10.2018, 10:00 Uhr Artifact
5 Jahre nach Release ihres letzten Spiels, Dota 2, veröffentlicht Valve nun bald ihren nächsten Titel. Zwar ist es kein lang erwarteter Nachfolger von Half-Life 2, oder Portal 2, oder Left 4 Dead 2... Sondern "nur" ein digitales Kartenspiel. Trotzdem sollte jeder, und vor allem Fans von Hearthstone und Co., mal einen Blick riskieren. Denn Valve wird das Genre mit Artifact möglicherweise auf die nächste Stufe heben.


Als Valve zur The International 2017 diesen ersten Teaser zeigte, waren die Reaktionen sehr negativ. Die Zuschauer haben viel erwartet, aber sicher kein Dota 2 Kartenspiel. Gerade zu einer Zeit in der zu vielen großen Franchises ein Kartenspiel kam. Doch nachdem die erste Welle der Enttäuschung abgeflaut ist und man erstes Gameplay sah, macht Artifact nun einen vielversprechenden Eindruck. Der Release ist am 28. November. Die Beta beginnt im Oktober, genauere Informationen zur Beta stehen aber noch aus.


Erfunden wurde Artifact von Richard Garfield. Dieser ist vor allem bekannt für sein erstes Spiel "Magic: The Gathering" mit dem er das Genre der Sammelkartenspiele erschaffen hat. Auch nach 25 Jahren wird es noch von Spielern weltweit gespielt. Diese Wurzeln lassen sich in Artifact wiedererkennen. Anzumerken ist, dass Garfield bei der Entwicklung des Spiels freie Hand hatte und erst im Nachhinein entschieden wurde das Spiel im Dota Universum anzusiedeln.

Die Karten sind in 4 Farben unterteilt: Blau, Grün, Rot und Schwarz. Das Farbsystem erinnnert stark an das von Magic. Aber die Alleinstellungsmerkmale stoßen schnell hervor. So ist das Spielbrett in 3 Lanes unterteilt. Jede Lane funktioniert wie ein eigenes Brett und hat ihren eigenen Manapool.

Mana funktioniert ähnlich wie in Hearthstone, jede Runde erhält man sein gesamtes Mana zurück und das Maximum wird um eins erhöht. Die Lanes werden von links nach rechts gespielt. Abwechselnd spielen die Spieler mithilfe des Manas je eine Karte aus bis beide Spieler passen, erst dann beginnt die Kampfphase und die Einheiten greifen automatisch die gegenüberliegenden Einheiten an. Wenn eine Einheit kein Gegenüber hat, greift sie den Turm an. Danach wird auf die nächste Lane gewechselt. Am Ende einer Runde kann man dann mit Gold, welches man für das Besiegen von Einheiten erhält, in einem Shop Items kaufen, die man entweder benutzen oder ausrüsten kann. Hat ein Spieler 2 von 3 Türmen zerstört, gewinnt er das Spiel. Alternativ kann man in einer Lane, nachdem man den Turm zerstört hat, den Ancient vernichtet um das Spiel zu gewinnen.


Euer Deck besteht in Artifact aus 5 Helden und mindestens 40 weiteren Karten. Zusätzlich erstellt ihr ein Itemdeck mit Karten, welche ihr in der Shopping Phase nach einer Runde kaufen könnt. Die Helden machen Artifact ebenfalls besonders, sie sind sehr starke Einheiten welche euch über das gesamte Match begleiten. Stirbt ein Held, so könnt ihr ihn zu Beginn der übernächsten Runde erneut platzieren. Außerdem könnt ihr eure Helden ausrüsten und mit Effekten modifizieren die über ihren Tod hinaus bestehen bleiben. Die meisten Helden besitzen außerdem eine passive Fähigkeit. Karten kann man auch nur benutzen, wenn man in der Lane einen Helden in der Farbe der entsprechenden Karte besitzt. Jeder Held bringt zusätzlich automatisch dreimal seine "signature card" in euer Deck. So sind 15 Karten in eurem Deck nach der Wahl der Helden bereits festgelegt. Eine Liste aller bereits veröffentlichten Karten findet ihr hier.




In der Monetarisierung wird sich Artifact deutlich von den Konkurrenten abheben, da Artifact nicht free to play sein wird. Das Modell ähnelt physischen Kartenspielen. Das Spiel selbst kostet $20, für diesen Preis erhält man zwei Starterdecks und 10 Kartenpackungen. Einzelne Kartenpackungen kosten $2 und enthalten 12 Karten, wobei mindestens eine davon selten und eine ein Held ist. Dabei gibt es auch nur drei Seltenheitsgrade: Gewöhnnlich, ungewöhnlich und selten. Die Karten können aber frei auf dem Steammarkt gekauft und verkauft werden. Das Bezahlsystem ist umstritten: Einerseits müssen die Spieler zum Spielen anders als in Gwent und Hearthstone Geld ausgeben, was viele Casualspieler abschrecken könnte. Andererseits kann man für vergleichsweise wenig Geld gezielt komplette Decks kaufen oder sich direkt seine Lieblingskarte holen, sollte man kein Glück in den Packungen haben. Da mindestens eine seltene Karte im Pack garantiert ist, sollte selbst der Preis der teuersten Karte recht niedrig sein. Um also kompetativ mitspielen zu können reicht schon kleines Geld und man muss nicht Massen von Packs öffnen um die Karten für das eigene Deck zu sammeln. Zudem soll Artifact sehr skill-basiert sein und eine offene Meta haben. Ob das stimmt, zeigt sich aber wohl erst in der Beta und zum Release.

Außerdem gibt es den Gauntlet, welcher limitierte Formate bereithält für die ihr kein eigenes Deck benötigt. Auch Turniere werden regelmäßig generiert. Diese werden wahrscheinlich ähnlich wie der Battle-Cup in Dota 2 aufgebaut sein. Das Spiel besitzt ebenfalls eine Zuschauer- und Replayfunktion, sowie einen Chat in dem ihr euch mit eurem Gegner unterhalten könnt.


Genauere Informationen über die Beta gibt es leider noch nicht. Sie wird im Oktober beginnen, allerdings ist ein genauer Starttermin unbekannt. Ebenso weiß man nicht welche Inhalte das Spiel in der Beta bereits besitzt und ob der Fortschritt zu Release übernommen wird. Zugänge zur Beta wurden bisher nur zur TI8, PAX West und in einer Handvoll Giveaways verteilt. Die Keys enthalten auch die Vollversion von Artifact. Dies legt nahe das man mit einem Pre-Order ebenfalls Zugang zur Beta erhält.

Sicher ist aber das Valve das Spiel im E-Sport fest verankern möchte. So ist zu Anfang 2019 bereits ein Turnier geplant in dem es $1.000.000 Preisgeld für den ersten Platz geben wird. Die ersten E-Sport Organisationen haben auch schon angefangen Spieler unter Vertrag zu nehmen.

Kommentare (6)


#1 Manking schrieb am 01.10.2018, 12:30
Da mindestens eine seltene Karte im Pack garantiert ist, sollte selbst der Preis der teuersten Karte recht niedrig sein.

da würde ich mal abwarten. wenn es 2-3 karten gibt die in jedem deck pflicht sind, könnten die anfangs ziemlich teuer werden.

bin aber schon sehr gespannt auf das spiel. die 20$ schrecken mich jetzt auch nicht ab, wenn sie qualität liefern bezahl ich gerne wie bei jedem anderen spiel dafür.
#2 wolfi schrieb am 01.10.2018, 12:37
Hm, ich bin bei solchen Spielen klassischer Gelegenheitsspieler. Hearthstone spiele ich auch alle paar Monate mal ein paar Abende und dann ists wieder gut. Ein paar (wenige) € hab ich da auch schon liegen lassen.

Für mich werden die 20€ direkt eine Hürde sein, die ich nie nehmen werden. Schade, hätte ich mir sonst auf alle Fälle angeschaut.
#3 casio_O schrieb am 01.10.2018, 13:30
Ich werde das Spiel auch antesten. Die 20$ schrecken mich nicht ab. Ob es für mehr reicht, abwarten. Das Spiel müsste richtig reinhauen, damit es mich komplett von Dota 2 ablöst. Wahrscheinlich will man eh eine ganz andere Zielgruppe ansprechen.
#4 Feroxis schrieb am 01.10.2018, 15:56
Kann man neue Karten nur mit Geld kaufen oder gibt es auch eine erspielbare Währung?
#5 Obaron schrieb am 01.10.2018, 16:49
Feroxis:Kann man neue Karten nur mit Geld kaufen oder gibt es auch eine erspielbare Währung?


Man kann Karten nur mit Geld kaufen. Möglicherweise kann man Karten oder Packungen in den Turnieren gewinnen. Du kannst aber auch Karten verkaufen um dir neue zu holen.
#6 Maiev schrieb am 02.10.2018, 03:04
Bin mir sicher, dass es auch einen Weg geben wird mit Spielen Geld/Gold zu sammeln, selbst wenn nicht dann steht jedem der Steam market zur Verfügung wo man jede einzelne Karten kaufen könnte. Vergleicht das mal mit HS, wo man entweder unendlich viel staub sammeln muss, oder eben durch RNG die gewollte Karte kriegst.

Hoffe sie releasen das game einfach auf steam und jeder der es vorbestellt, kriegt einfach nen beta key, habe auch schon in etlichen raffles mitgemacht aber gewinnen tut man da ja eh nie :D
 

ADVERTISEMENT:

36

Ergebnisticker

Du musst eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.
Coverage:
Nur Spiel:
  • Gestern
  • Heute
  • Morgen

Wettkönig

Oktober 2018 (powered by Readmore)

Schlagzeilen


Schlagzeile einsenden

Forum

Du musst eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.


ADVERTISEMENT:
asdf