Kontakte


User Live

  • Nili_AoE 296
  • CadZz 2
  • gunmarine 1
  • kravitz7 90
  • Rapunzzz3l 37
  • Touch 8
  • volizzle 2
  • xyzyz 2
  • z0KTV 1
  • K05035 3
  • Albi1985 15
  • old_dreams 12
  • Stinkst 12
  • Rebecca 21
  • shikari3 1
  • mouzlsilver 8
  • FlyingHirsch 52
  • kirbthezerg 126

Das Leben mit "Stoma" bzw. Morbus Crohn - Teil 2

Hallo ihr lieben,

es ist mittlerweile schon einige Zeit her, als ich den letzten Blog-Eintrag verfasst habe.

Ich finde es ist Zeit mal einen aktuellen Stand hier zu teilen...ich habe zwar immer mal wieder einen "Status" im ssb oder csb gepostet...aber jeder hat es mit Sicherheit nicht mitbekommen. Also falls es noch andere Interessieren sollte, wie meine aktuelle Situation so ist kann er hier gerne weiterlesen :-)

Ich fang einfach mal an...auch wenn es vielleicht alles etwas durcheinander werden könnte...verzeiht mir :D

Was den letzten Krankenhaus Aufenthalt angeht, hat sich im Vergleich zum letzten Blog-Eintrag nichts getan. Ich war das letzte mal im Krankenhaus wegen den Entzugserscheinungen. Soweit so gut...mittlerweile bin ich auch komplett von den Schmerzmitteln los (Sei es Schmerzpflaster, Novalgin Tropfen etc.) Über Schmerzen kann ich auch absolut nicht klagen...klar gibt es mal Tage, wo eine der gefühlt 20 Narben etwas schmerzt. Aber damit werde ich mich abfinden müssen...was meine Bauchwunde angeht, hat sich etwas getan. Diese besteht nun nicht mehr aus "2" Wunden...sondern ist mittlerweile eine große geworden (Der Hautstreifen der die beiden Wunden "getrennt" hat, ist vor einiger Zeit gerissen. Hat ordentlich geblutet der Scheiss (Marcumar sei Dank -.-)

Was das Stoma angeht...nun ja. Es ist halt noch da...wir werden auch definitiv keine Freunde mehr. Aber ich hab mich so gut wie es geht mit ihm arrangiert. Das Stoma hat sich allerdings auch etwas verändert. Ich musste das Versorgungssystem wechseln, da ich einige Kilo zugelegt habe. Die "Stomaplatte" die ich vorher verwendet habe, war eine "Plane" platte. Da sich jetzt wieder einige Hautfalten gebildet haben, musste ich auf eine "Konvexe" Platte umsteigen. Ist quasi einfach nur etwas gewölbt...sodass diese sich besser an Hautfalten anpassen kann.

Was die anfängliche Angst angeht, dass ich fast nichts mehr Unternehmen kann, weil ich immer ein Klo in der Nähe brauche ist aber dafür weg. Man lernt mit der Zeit, wie das Stoma "arbeitet" und wann man damit rechnen kann, dass es anfängt zu fördern. Meistens Unternehme ich entweder morgens was...oder so 1 Stunde nachdem ich was gegessen habe. Damit fahr ich eigentlich ganz gut.

Was die Wöchentlichen Kontrollen im Krankenhaus angeht, bin ich mittlerweile runter auf alle 3 Wochen...bei der letzten Untersuchung vor Weihnachten hab ich allerdings etwas festgestellt, was mir etwas Sorgen bereitet hat. In der Bauchwunde ist ein kleines Loch entstanden, aus welchem manchmal am Tag etwas Luft entweicht. Ich habe meine Ärztin darauf hin angesprochen...Es könnte ein Fistelgang sein...oder einfach nur eine "Tasche" die sich unter der Wunde gebildet hat. Alles weitere würde ich aber am 04.01.2018 bei der Kontrasmitteluntersuchung erfahren.

Kommen wir also dazu...manche haben es bestimmt schon im ssb Thread gelesen. Am 04.01.2018 war dann also die Kontrastmitteluntersuchung. Zuerst wurde mit einem Katheter in die Stoma Öffnung Kontrasmittel eingeführt. Der Dünndarm war Gott sei Dank von beiden Seiten absolut "Dicht". Es sind keine Fisteln oder Löcher entdeckt worden. Ich dachte mir schon "geile Nummer" dann sollte ja alles tutti sein. Weil eigentlich immer der Dünndarm das Problem gewesen ist. Ja Pustekuchen...anschließend folgte dann die Kontrasmitteluntersuchung vom Dickdarm. Und was passiert ? ! Undicht...! Es ist ein kleines Loch im Dickdarm...

Jetzt kommt das Loch in der Bauchwunde ins Spiel....Daraus kam nämlich plötzlich das Kontrasmittel gelaufen. Heißt im Umkehrschluss...Fistelverbindung zwischen Dickdarm und Bauchwunde. Für mich ist dem Moment einfach nur eine Welt zusammengebrochen. Ich habe gedacht, dass ich die ganze Scheisse endlich hinter mir habe. Nun ja...ich hab ne halbe Stunde geheult wie ein Baby um danach mir die Frage zu stellen "Junge...dein verfickter ernst ?" Du hast so viel Scheisse überstanden...da wirst du damit auch fertig. Also aufgerafft und ab zur Ärztin zum Gespräch. Was bringt es mir den Kopf jetzt in den Sand zu stecken...

Naja...die Ärztin hat sich tausend mal entschuldigt. Sie kann ja nichts dafür...mein Körper ist ja eher das Problem. Also nach dem weitern vorgehen gefragt...

Schritt 1 : 6 Wochen warten

Schritt 2 : Am 16.02 ist die nächste Kontrasmitteluntersuchung

Möglichkeit 1 : Wenn das Loch "zu" ist...wird einfach nur das Stoma zurückverlegt (Beste Möglichkeit)

Möglichkeit 2 : Das Loch ist noch da -> Größere Operation mit Entfernung des Stück Dickdarms inklusive der Fistel.

Weitere Schritte wären dann...10 Tage nach der Operation den Dickdarm ruhe geben. Wenn dann die Nähte alle dicht sind...wird dann das Stoma zurückverlegt. Sobald ich dann auf Klo war kann ich nach Hause. Das wäre der optimale Verlauf !

Naja...so ist der Stand :-) Ich danke aber hier schon mal allen Leuten die mir per PN oder in den Threads alles gute Wünschen. Es tut gut Unterstützung zu bekommen, und solche Dinge zu lesen.

Bis dahin

Liebe Grüße

Marcel :-)



#1 panda yo schrieb am 15.01.2018, 15:20
Ich drücke dir die Daumen. Bleib stark!
#2 Diamantis schrieb am 15.01.2018, 23:30
ich wünsch dir alles gute!
#3 Donnie Darko schrieb am 17.01.2018, 15:08
panda yo:Ich drücke dir die Daumen. Bleib stark!
#4 CRZ_ schrieb am 18.01.2018, 10:55
Donnie Darko:
panda yo:Ich drücke dir die Daumen. Bleib stark!
#5 Eichelsalat schrieb am 18.01.2018, 11:18
ohgott ich wünsche dir nur das Beste

hab aber mal ne komische Frage: Man hat ja nicht unendlich viel Darm, wie oft können sie denn da noch was entfernen?
#6 me again schrieb am 19.01.2018, 01:25
CRZ_:
Donnie Darko:
panda yo:Ich drücke dir die Daumen. Bleib stark!
#7 Noorgrin schrieb am 21.01.2018, 17:30
Halt durch, Du packst das!!!
#8 Agent Yellow schrieb am 26.01.2018, 10:36
Gute Besserung Bro!
#9 LuxXxor schrieb am 25.04.2018, 17:40
Wie stehen die Aktien?
#10 harford schrieb am 28.07.2018, 23:04
Kommt ein Teil 3 !? Wie geht es dir zur Zeit und wie ist die Sache ausgegangen mit dem Dickdarm, war er Dicht oder nicht !? Grüße
 

ADVERTISEMENT:

Tipps (Quote gesamt: 0-1 (0%))


Alle Tipps anzeigen

Kommentare (70 insgesamt)


Alle Kommentare anzeigen

Forenbeiträge (5440 insgesamt)


Alle Forenbeiträge anzeigen

Blog-Einträge (3 insgesamt)


Alle Blog-Einträge anzeigen

Schlagzeilen (0 insgesamt)

  • Keine Schlagzeilen bisher.

Alle Schlagzeilen anzeigen

Gruppen (8 insgesamt)


ADVERTISEMENT:
asdf