twitter
facebook

Alienware

WER?WOHIN?WARUM?
AMAZON ANGEBOT
CASTER LIVE

SPIELER LIVE

GALERIE
NiP hatte zu knabbern gegen Recursive
NiP hatte zu knabbern gegen Recursive

Forum » Kino & TV » Zu letzt gesehener Film + Bewertung » Threadansicht


Seite(n): [Erste Seite] ... [178] [179] 180

Autor Diskussion
#4476
13.04.14, 00:36
offline LivingWith..

Beiträge: 377

snowpiercer

finde die grundidee/das konzept eigentlich ziemlich geil und hatte paar gute ansätze. aber leider wurden diese so oft nicht konsequent zu ende gebracht. echt schade. fand in dem film steckte viel mehr drin.

6/10

the lego movie


ja was soll man sagen, jeder normale mensch der mal mit lego gespielt/gebaut hat.. wird den film lieben. der animationsstil wirkt bisschen stop-motion, ist er aber nicht.. man hat typische charaktere und kann durchaus schmunzeln.. ich fand der film wurde mit zunehmender länge eigentlich immer besser, denn das ende ist sehr cool. und der film greift auch themen auf wie "wann wird man zu alt für lego" oder "sollte man lego nur nach anleitung nutzen oder frei nach der phantasie" und behandelt diese sehr gut. ich für meinen teil fand den film großartig und habe mich über jedes teilchen was ich wiedererkannt habe aus kindheitstagen gefreut. die anspielungen, verpflechtung von legowelt und realität sowie die detailverliebtheit sind große pluspunkte und ich gehe davon aus dass der film nicht der letzte legofilm sein wird.

9/10
#4477
13.04.14, 02:16
offline CP3

Beiträge: 18836

American Hustle

Solides Script mit großartigen Schauspielern. Christian Bale mag im RL n Arschloch sein aber es gibt einfach keinen besseren Schauspieler als ihn. Der könnte mich mit seiner Art selbst beim schlechtesten Filmscript der Erde in seine Welt ziehen. Jeremy Renner, JLaw, Frau Adams und Bradley Cooper alle ebenfalls sehr gut in diesem Film. Eigentlich wirkte nur Louis CK ein wenig fehl am Platze aber dessen Rolle ist so klein dass es einen nicht allzu stören sollte.

Da ihn aber sowieso schon jeder gesehen hat werde ich eigentlich auch gar nicht viel mehr schreiben müssen. Jeder der sich langsamere Filme geben kann und nicht die perfekteste Story braucht wird diesen Film in Ordnung finden.

8/10
#4478
15.04.14, 12:56
online cyrfer

Beiträge: 3237

Prisoners

Sehr spannender Thriller mit kraftvollen Kameraeinstellungen und grandiosen schauspielerischen Leistungen.

Das Script ist sehr gut durchdacht und die Charaktere in die Tiefe entwickelt.
Ebenfalls Auffällig ist die enorme Liebe zum Detail, welche den Film auch für Enthusiasten sehenswert macht.

Einzig das Motiv wirkt abwegig und konstruiert.

Für mich trotzdem einer der spannendsten Filme der letzen Zeit.
Wer auf Thriller wie Sieben steht, sollte den Film auf jeden Fall sehen.

8/10, mit besserem Motiv 10/10


Divergent

Der Film wirkt leider wie ein typischer Coming-of-age Film und es fehlt an Ernsthaftigkeit um das an sich interessante Thema ins rechte Licht zu rücken.

Auch wenn mir die Prämisse gefallen hat so scheitert der Film leider durch die schauspielerische Leistung und das schlechte Script.

Es kommt zu keinem Zeitpunkt ein Gefühl der Gefahr auf und die Geschehnisse verlaufen gradlinig und vorhersehbar.
Es gibt keinerlei Twist der auch nur das Gefühl von Anspruch vermitteln könnte.

Die Beziehungen zwischen den Charakteren sind ohne tiefe und langweilig.

Die Actionszenen sind weder gut choreographiert noch vermitteln sie Realismus.

3/10

last edited by cyrfer @ 15.04.14 @ 13:09
#4479
15.04.14, 13:13
offline 3ster

Beiträge: 1095

Snowpiercer

0/10

ganz klar der Favorit für den schlechtesten (ernstgemeinten) Film aller Zeiten.
#4480
15.04.14, 15:07
online chrisS0r

Beiträge: 2714

Zitat von 3ster:

Snowpiercer

0/10

ganz klar der Favorit für den schlechtesten (ernstgemeinten) Film aller Zeiten.


Hab den Film noch nicht gesehen, aber auf Filmstarts hat er ne 4,5/5 bekommen.

Könnte vielleicht mal wer erläutern warum der so schlecht sein soll?
#4481
15.04.14, 15:13
offline Cooki
Moderator

Beiträge: 5186

Zitat von chrisS0r:

Zitat von 3ster:

Snowpiercer

0/10

ganz klar der Favorit für den schlechtesten (ernstgemeinten) Film aller Zeiten.


Hab den Film noch nicht gesehen, aber auf Filmstarts hat er ne 4,5/5 bekommen.

Könnte vielleicht mal wer erläutern warum der so schlecht sein soll?


Ansonsten mal in den Snowpiercer-Thread schauen chrisS0r.

www.readmore.de/index.p...eadid=127296&page=1
#4482
15.04.14, 15:13
offline reudigekatze

Beiträge: 5044

Labor Day

1/10

Gestern in der OT Sneak gesehen. Ich fand ihn einfach nur mies, keinerlei Spannung, völlig absurde Entscheidungen der Charaktere. Oftmals ungewollt komisch, weil so stupide.
#4483
15.04.14, 15:46
online chrisS0r

Beiträge: 2714

Zitat von Cooki:

Zitat von chrisS0r:

Zitat von 3ster:

Snowpiercer

0/10

ganz klar der Favorit für den schlechtesten (ernstgemeinten) Film aller Zeiten.


Hab den Film noch nicht gesehen, aber auf Filmstarts hat er ne 4,5/5 bekommen.

Könnte vielleicht mal wer erläutern warum der so schlecht sein soll?


Ansonsten mal in den Snowpiercer-Thread schauen chrisS0r.

www.readmore.de/index.p...eadid=127296&page=1


Ah danke :D Gar net gesehen das es nen extra Thread für den Film gibt:

BTT:

Die Tage The Aviator geschaut:

Sehr guter Film, über das Leben von Howard Hughes mit einem überragenden Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle.
Kommt mE nicht ganz an The Great Gatsby oder auch The Wolf of Wall Street heran jedoch immer noch durchgehend zu empfehlen.

8/10
#4484
15.04.14, 20:11
offline 3ster

Beiträge: 1095

Spoiler


Nur ganz kurz - dafür ist der Thread ja eigentlich nicht gedacht...

Ich war wirklich überrascht, als ich gesehen habe, dass der >7 IMdB geranked ist. Ich bin wirklich kein Filmsnob aber an diesem stimmt einfach von vorne bis hinten gar nichts. Die Geschichte macht überhaupt keinen Sinn, das Setting ist völlig überzogen (was für sich genommen ja kein Problem ist) aber dann in sich inkonsequent, die Handlungen der Charaktere sind absolut nicht nachvollziehbar. Dazu werden ständig irgendwelche filmischen Stilmittel völlig stümperhaft (der First-Person Axtkampf WTF??) eingesetzt, mal ganz zu schweigen von Low-budget CGI und schlecht choreografierten Kämpfen. Darüber hinaus hat man die ganze Zeit das Gefühl, dass die Charaktere einfach aus anderen Geschichten zusammengeklaut wurden.
Ein Film, der an jeder Stelle innovativ und anders sein möchte aber dabei an allen Fronten kläglich scheitert. Man hat streckenweise das Gefühl, dass er für ne Altersfreigabe ab 6 gemacht wurde, dann wird in der nächsten Szene wieder zwanghaft auf brutal gemacht, ohne damit irgendwie die Story vorran zu bringen und dabei auch noch so halbherzig, also oft nur Schmatzgeräusche zu hören und kein richtiges Blut zu sehen. Die Schauspielerische Leistung kann auch nicht überzeugen, musste an vielen vermeindlich schockierenden Stellen schhmunzeln, einfach weils so abstrus und schlecht war.

Hätte nie gedacht, dass der jemanden gefallen könnte, aber offensichtlich gibts hier einige davon. Von daher schau ihn dir an, jetzt biste ja wahrscheinlich eh neugierig :).

last edited by 3ster @ 15.04.14 @ 20:12
#4485
16.04.14, 01:28
offline Hans Landa

Beiträge: 2048

Escape Plan
Hatte mich eigentlich ziemlich auf das Wiedersehen mit Arni & Sly gefreut. Leider verschwendet der Film unnötig viel Zeit für seine blödsinnige Story, anstatt diese in Action oder lustige Oneliner zu investieren. Nochmal deutlich: Ich rege mich nicht darüber auf, dass die Story Blödsinn ist, sondern darüber, dass zu viel Zeit in diesen -für so einen Film- nebensächlichen Aspekt investiert wird. Mit etwas Selbstironie wären die Drehbuchautoren und die Darsteller hier deutlich besser gefahren - 4.5/10

Man of Tai Chi
Krass, was für ein Scheiß. Ich habe Trash erwatet und wollte Trash sehen. Allerdings nicht so unglaublich langweiligen Trash. Lieber Keanu: Überlass solche Filme demnächst lieber Rza, der kann das deutlich besser. - 3/10

last edited by Hans Landa @ 16.04.14 @ 10:00
#4486
16.04.14, 19:51
online chrisS0r

Beiträge: 2714

Zitat von 3ster:

Spoiler


Nur ganz kurz - dafür ist der Thread ja eigentlich nicht gedacht...

Ich war wirklich überrascht, als ich gesehen habe, dass der >7 IMdB geranked ist. Ich bin wirklich kein Filmsnob aber an diesem stimmt einfach von vorne bis hinten gar nichts. Die Geschichte macht überhaupt keinen Sinn, das Setting ist völlig überzogen (was für sich genommen ja kein Problem ist) aber dann in sich inkonsequent, die Handlungen der Charaktere sind absolut nicht nachvollziehbar. Dazu werden ständig irgendwelche filmischen Stilmittel völlig stümperhaft (der First-Person Axtkampf WTF??) eingesetzt, mal ganz zu schweigen von Low-budget CGI und schlecht choreografierten Kämpfen. Darüber hinaus hat man die ganze Zeit das Gefühl, dass die Charaktere einfach aus anderen Geschichten zusammengeklaut wurden.
Ein Film, der an jeder Stelle innovativ und anders sein möchte aber dabei an allen Fronten kläglich scheitert. Man hat streckenweise das Gefühl, dass er für ne Altersfreigabe ab 6 gemacht wurde, dann wird in der nächsten Szene wieder zwanghaft auf brutal gemacht, ohne damit irgendwie die Story vorran zu bringen und dabei auch noch so halbherzig, also oft nur Schmatzgeräusche zu hören und kein richtiges Blut zu sehen. Die Schauspielerische Leistung kann auch nicht überzeugen, musste an vielen vermeindlich schockierenden Stellen schhmunzeln, einfach weils so abstrus und schlecht war.

Hätte nie gedacht, dass der jemanden gefallen könnte, aber offensichtlich gibts hier einige davon. Von daher schau ihn dir an, jetzt biste ja wahrscheinlich eh neugierig :).


Danke dafür :)

Oldboy (US)

Gibts nich viel zu sagen drüber. Kommt wie zu erwarten war nicht an das Orginal heran. Unabhängig betrachtet allerdings kein so schlechter Film wie hier zu Kinostart manchmal gepostet wurde.
Kein "must see" Film, doch hab ich da schon deutlich schlechtere Remakes gesehen.

6/10
#4487
16.04.14, 19:58
online Manking

Beiträge: 13559

Captain America 2

endlich gesehen(im kino). hat mir richtig gut gefallen, weil es wie im marvel cinemataic universe immer, viele anspielungen auf andere helden/charaktere gab (beruhigungsmittel von dr benner, antriebssystem von tony stark, erwähnung von dr. strange, ...).
story fand ich gelungen und man konnte den leuten wirklich gut abkaufen was da abgeht.
meiner meinung nach auf einer stufe mit iron man 1 und avengers 1. (die 3 sind ein gutes stück über allen anderen filmen).

9/10
#4488
16.04.14, 22:07
offline Cooki
Moderator

Beiträge: 5186

The Lego Movie

Fand den Film einfach nur genial, allerdings ist er von den Witzen her wirklich nur was für die älteren Semester oder Teenager und nicht für Kinder. Muss bei dem Film die ganze Zeit an Lego denken und wie man gespielt hat. Der Film ist halt ein super Spiegelbild von den zwei Möglichkeiten Lego zu spielen. Die Story des Films dazu ist auch gut und die Witze auch super gelungen. Allerdings ist er auf Englisch wahrscheinlich nochmal deutlich lustiger.

Letztendlich muss man sagen, dass jeder den Film schauen muss der früher mit Lego gespielt hat.

8,5/10
#4489
17.04.14, 23:13
offline HerrLehmann

Beiträge: 4100

Mr. Morgan's Last Love

Selten einen so schönen Film gesehen, total zu empfehlen.
Michael Caine mal wieder gigantisch gut, und die Französin ist richtig cute.

Michael Caine verkörpert den hoch betagten Witwer Matthew Morgan. Der alte Professor aus den USA lebt allein in Paris. Die für ihn schönsten Momente sind eingebildete Gespräche mit seiner verstorbenen Frau Joan (Jane Alexander). Der Kontakt zu seinen in den USA lebenden Kindern (Gillian Anderson und Justin Kirk) ist minimal. Matt erwartet nichts mehr, nur den Tod. Da lernt er die Jahrzehnte jüngere Französin Pauline (Clémence Poésy) kennen. Die Freundschaft mit ihr schenkt ihm neue Lebenslust. Trotzdem kommt es zu einer Katastrophe.


9.5/10

last edited by HerrLehmann @ 17.04.14 @ 23:19
#4490
18.04.14, 22:19
offline Cooki
Moderator

Beiträge: 5186

Walk Hard - The Dewey Cox Story

Eine geniale Musikkomödie mit John C. Reilly der den total durchgetreten und angeblich real existierenden Urvater des Rock'n Roll namens Dewey Cox darstellt. Der Film ist einfach nur makaber und wer Filme mag wie Anchorman oder Semi-Pro wird diesen Film auch auf jeden Fall mögen. Fand den Film und vor allem den Soundtrack genial. Und vor allem wie gut sie es schaffen darzustellen das es den Musiker "wirklich" gegeben hat und glaubt wirklich fast das er wirklich existiert hat.

7,5/10

Brügge sehen... und sterben

Super Film mit Colin Farrell der mit seinem Partner als Übergangslösung in Brügge untergebracht wurde weil bei seinem Auftrag was schief gegangen. Habe mir jetzt den Film endlich angeschaut und ich muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Fiennes funktioniert wunderbar als Antagonist und zieht seine Rolle konsequent durch. Farrell hat mir als blutiger Anfänger-Auftragskiller auch gut gefallen und er stellt die psychologischen Probleme seines Characters echt gut da. Insgesamt funktioniert Brügge auch als Stadt wunderbar und man muss eigentlich sagen, dass die Stadt in dem Film nicht nur so da ist sondern auch so eine Art Rolle ist. Kann den Film nur empfehlen.

8/10

last edited by Cooki @ 19.04.14 @ 01:38
#4491
20.04.14, 00:20
offline Tassilo

Beiträge: 920

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (3D)

So einen schlechten Film seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen.
Während des Films haben schon einige das Kino verlassen und wir waren auch kurz davor.
Die Story war sehr schlecht und die Umsetzung ebenso.
Der Abspann mit der X-Men Szene war besser als der ganze Film ...

0/10
#4492
20.04.14, 00:38
online TR1EBTAETER

Beiträge: 7272

need for speed

richtig gut angefangen aber dann stark abgebaut wegen dem liebesgedöns, hatte mir durch den anfang mehr versprochen :( natürlich waren auch paar übertreibungen dabei die man sich auch einfach hätte sparen können.

achja die autos sind sowas von awesome, da geht the fast&furious getrost baden
6,5/10
#4493
20.04.14, 00:52
offline CRZ-

Beiträge: 14141

snow piercer

richtig guter film, auf den man sich aber einlassen muss. wenn man die situation und um umstände als gegeben hinnimmt für die parabel, dann wird man den film genießen. vor allem die kameraführung und umsetzung hat mir gut gefallen. ich stehe aber generell auf dystopische filme.

gut fände ich auch, dass der film eben nicht das typische hollywoodkino war.

wenn man n der stimmung ist, kann man sich den film ruhig anschauen.

6,5/10
#4494
20.04.14, 01:02
online shark

Beiträge: 2977

Lone Survivor

vorweg.. ich weiß gar nich in wie weit ich solche art film noch neutral schauen & bewerten kann .. hab mich glaub ich zu viel mit der amerikanischen (angriffs)poliik der letzten jahrzehnte auseinander gesetzt und hab unfreiwillig die ganze zeit die amerikanische hymne im hinterkopf spielen wärend ich diese patriotistischen, vom us militär bezahlten, rekrutierungsfilme sehe ..

naja - zum film an sich, er versucht so unschön wie möglich zu sein - das "grauen" des kampfes mit zT. harten bildern zu zeigen - ähnlich wie in Der Soldat James Ryan - ohne dabei (natürlich) an die qualitäten des wohl besten genrevertreters heran zu kommen..

technisch und vom bild her ist der film wie von hollywood gewohnt top, die dialoge sind allerdings ziemlich flach und die flapsigen BADA$$ sprüche der seals, wärend sie unter starkem feindfeuer sind/verwundet werden - hätte man gut weglassen können .. das wa nur albern.

positiv ist dass die amerikaner hier nicht als unsterbliche super soldaten stereotypisiert werden sondern auch bluten & sterben können (sonst würde der titel wohl auch keinen sinn machen :D) - das gibts ja nich all zu oft wenn die Army budget springen lässt.

an sich ein solider film - overall 5/10
als genrevertreter ne 7/10

gibt zwa vieles was zum top (genre)film fehlt, aber im vergleich zu den meisten anderen veröffentlichungen der letzten jahre auf jeden fall recht weit oben anzusetzen (act of valor ? wtf)
#4495
20.04.14, 01:13
online DAVIDHASSE..

Beiträge: 905

Der Pate 10/10. Copolla einfach zu krass
#4496
20.04.14, 01:21
offline mehL
Moderator

Beiträge: 8416

auch gerade den Paten gesehen. war schon ganz gut. aber es fällt mir schwer, eine Wertung abzugeben. definitiv ganz vorne mit dabei der Film. passt einfach in sich. Möchte daher keine richtige Wertung abgeben, da sich der Film in meinen Augen nicht so messen laesst

davor Der große Diktator. ich hab den sxhonmal teilweise gesehen, jetzt quasi ganz und ich muss sagen, das Ende kommt mir zu schnell. Klar mag das an dem verschobenen Filmgeschmack in 70 Jahren liegen, aber die letztendliche Verwechslung wird für mich zu kurz abgewickelt. aber die Analogien und Anspielungen etc sind grandios. auch als der Diktator mit der Weltkugel spielt wie beim Ballett und der ballon dann zerplatzt... wirklich gute Ideen. vor allem für die Zeit von 1940 find ich das sehr sehr beachtlich.
ich war jedenfalls gut unterhalten,

7-8/10. Hat aber auch den historischen Bonus
#4497
20.04.14, 14:29
offline LivingWith..

Beiträge: 377

divergent - die bestimmung:
teeniebuch-verfilmung.. versucht an die erfolge von twilight oder tribute heranzukommen. in einer nahezu zerstörten welt, hat sich ein 5-kastensystem innerhalb der gesellschaft gefestigt, dass die leute nach ihren stärken einteilt. ab alter x muss jeder teenager sich einem bestimmungstest unterziehen und bekommt letztlich eine fraktionsempfehlung, kann sich aber dennoch für eine andere entscheiden. diese wahl lässt sich dann aber nicht mehr rückgängig machen und muss beibehalten werden. hauptcharakter beatrice kann nach dem test in keine kategorie eingeordnet werden und gilt somit als potentielle gefahr für das system und versucht ihr ergebnis geheim zu halten.

mich hat der film ehrlich gesagt positiv überrascht. ich hatte kaum erwartungen und kam eigentlich ganz zufrieden aus dem kino. klar gabs sachen die mich gestört haben wie beispielsweise die typische teenieliebe die nciht fehlen darf aber sonst gings eignetlich schon klar und war besser als twilight.

5/10

the amazing spider-man 2

ja, der film ist natürlich keine 0/10 wie hier zuvor rumgemaded wurde. solider action-marvelfilm wie man ihn kennt. ist jetzt kein film den man noch jahrzehnte feiern wird oder über den man ewig lang reden kann, aber der macht eigentlich auch nciht viel falsch. mir hat schon der erste amazing spiderman besser gefallen als die alte trilogie und deswegen habe ich mich durchaus auf diesen gefreut
+ solide action wenn auch leider fast alles cgi ist
+ typischer spider-man humor
+ klasse chemie zwischen garfield (der mMn viel besser als tobey maguire ist) und emma stone (die in 2 filmen zusammen nicht so genervt hat wie kirsten dunst in jeder minute der vorgänger trilogie)
+ harry osborne darsteller dane dehaan (chronicle) fand ich auch super
+ 3D kommt gut und bockt wenn man sich gemeinsam mit spidey durch die häuserschluchten stürzt
+ der twist kam für mich echt unerwartet (kenne die comics aber auch nicht)

- jamie foxx charakter-einführung sowie darstellung waren maßlos übertrieben. war mir bissle zu billig der unfall oder seine beweggründe spidey zu hassen und sein fanatismus
- mit 2,5h durchaus ne halbe stunde zu lang
- die halbe stunde hätte man ruhig am rhino kürzen können, denn der ging mMn auch garnicht klar, fand den persönlich zu trashig
- evtl 1-2 storystränge zu viel

7/10

last edited by LivingWithWords @ 20.04.14 @ 14:37

Seite(n): [Erste Seite] ... [178] [179] 180


Hinweis

Du musst registriert [registrieren] bzw. eingeloggt [einloggen] sein, um Antworten erstellen zu können.

 [ Zurück ] [ Forumindex ]





Anzeige
ERGEBNISTICKER
LCS Season 4
Featured Threads:

eSport Foren:
Technik:
Offtopic Foren:
Spiele: